Single aus stendal principle of map updating

Rated 4.37/5 based on 972 customer reviews

Ordenskundlich ist dieses Stück eine kleine Sensation. Feinzink bronziert, rückseitig mit Hersteller Steinhauer & Lück. Diese Auszeichnung stammt von den 3 Souvenir Ordenstafeln eines britischen Besatzungssoldaten in Lüdenscheid, um 1945., Kriegsstammrollenblatt der schweren Fallschirm-Werfer-Abt.21 vom 17.6.1943, mit seinen zahlreichen Ausbildungen und Lehrgängen, Kampfhandlungen 1939-1943 ( Landung in Tunesien mit Erdkampfhandlungen ), Auszeichnungen : Deutsches Schutzwall-Ehrenzeichen, Fallschirmschützenabzeichen, KVK 2. Klasse, Erdkampfabzeichen der Luftwaffe, Ritterkreuz zum Eisernen Kreuz, Ärmelband " Afrika ", Verwundetenabzeichen in Silber; abgeschlossen am ; zwei Bescheinigungen zu seinen Auszeichnungen vom 2.6.1944 und 17.3.1945; Auflistung seines Ausbildungsgang, Beförderungen und Auszeichnungen; kleiner früher Schnappschuß; Reprofoto; Zeitungsauschnitt mit Foto; Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft 29.6.1945 und zahlreiche Nachkriegspapiere; gebrauchter Zustand.5 Auszeichnungen: Preussen Eisernes Kreuz 1914 2. Auf dem linken Ärmel das Gebietsdreieck " Süd Baden" über der DJ Sigrune. Leicht getragen, auf der Rückseite mit Druckknöpfen. Ein seltenes Abzeichen, mit Sicherheit nur in einem Fähnlein getragen.für eine Frau des Jahrgangs 1926 aus der Ukraine bzw. Die Beschläge aus Aluminium gold eloxiert, die Bänder gold gewebt mit dunkelblauen Durchzügen, die Unterseite aus blauem Samt. Das Gehänge für einen der seltensten und gesuchtesten Dolche des III. Klasse, ausgestellt am 2.6.1940 durch Generalleutnant Bruno Loerzer; Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 1. Zustand 2Große Bandspange Ausführung 1957 mit 11 Auszeichnungen: Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes 1939 mit Eichenlaub, Eisernes Kreuz 1. In über 30 Jahren ist dies das erste getragene und verliehene Stück von Steinhauer & Lück, welches wir anbieten können ! OG Carl erhielt weiterhin das Deutsche Kreuz in Gold am 14. September 1935 auf dem "Linienschiff Schleswig Holstein", kam dann zur Baubelehrung der Admiral Graf Spee und wurde nach Indienststellung des Panzerschiffes am 6. 1937 Beförderung zum Kapitän zur See und Kommandant "Linienschiff Schleswig Holstein", ab 1939 als Chef des Stabes zur Marinenachrichteninspektion. Juni 1942 Ernennung zum Küstenbefehlshaber Deutsche Bucht. Februar 1943 Ernennung zum Kommandierenden Admiral Schwarzes Meer, 1. Bei einem sowjetischen Luftangriff im Zuge der Kertsch-Eltigener Operation kam Kieseritzky bei Kamysch-Burun ums Leben., Schmuckblatt zur Erinnerung an die Schulzeit vom 22.3.1939; Bestätigung über Zugehörigkeit der HJ vom 11.5.1939; Einstellung zur Luftwaffe vom 5.5.1938; Ablehnung zur Einstellung als Offiziersanwärter der Fliegertruppe vom 3.11.1938; Luftwaffen-Bordfunkerschein, als Obergefreiter, ausgestellt am 1.10.1940 durch die 1./Stuka-Geschwader 101, mit Foto; Ausweis über die bestandene Bordfunkerprüfung, ausgestellt am 1.5.1942; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen mit Blitzbündel, ausgestellt am 24.5.1943; Ausweis für fliegendes Personal, ausgestellt am 15.8.1943, mit Foto; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, ausgestellt am 4.9.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse mit Schwertern, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Eisernes Kreuz 2. Klasse · Erinnerungskreuz -Treu dem Regiment · Deutsches Feld-Ehren-Zeichen · Ehrenkreuz für Frontkämpfer · Kriegsdenkmünze der Deutschen Legion mit aufgelegtem Kampfabzeichen. Buntmetallausführung bronziert und getönt, rückseitig mit Herstellerbzeichnung "LN 1700 ges. Stark getragen, Abnutuzngsspuren am Kragen, Flickstellen am beiden Ärmeln, 1 Knopf am Kragen fehlt, Zustand 3-. besetzten Ostgebiete, mit Foto, ausgestellt vom Arbeitsamt Siegburg am 7.1.1944, beschäftigt als Maschinenarbeiterin; anbei sind die Beitragsquittungskarte der Ausländerbetreuung der Deutschen Arbeitsfront vom 30.6.1944, mit einigen Beitragsmarken und die Quittungskarte zur Invalidenversicherung vom 30.4.1944; leicht gebrauchter Zustand.für eine Frau des Jahrgangs 1923 aus der Ukraine bzw. Klasse, ausgestellt am 22.9.1940 durch General der Flieger Bruno Loerzer; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Transportflieger in Gold, ausgestellt am durch General der Flieger Bruno Loerzer; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestewllt am . Klasse am weiss-schwarzen Band für Nichtkombattanten.-Verdienstkreuz für Kriegshilfe 1917-1924-Ehrenzeichen des Deutsches Roten Kreuzes 2. Hohe Kaffeetasse im Empire-Stil, handbemalt mit Eisernem Kreuz 1914 im Lorbeerkranz "1914/17", oben umlaufend mit Golddekor. Im Boden Manufakturmarke sowie das Eiserne Kreuz als Kriegsproduktion. Rückseitig mit Trägergravur "Wellmann, Rolf, Braunschweig, Forststr. In der Fachliteratur wird das Verleihungsdatum für das Deutsche Kreuz in Gold am angegeben. Saubere Klinge, auf der Fehlschärfe gestempelt "Ges. Zinkgefäß mit schön erhaltener Vernickelung, unbeschädigte Griffschalen. Rückseitig "800" Silber gestempelt, mit eingravierter Matrikelnummer 186, senkrechte Nadel. Juncker Berlin, Silber vergoldet, rückseitig gestempelt "900". Das Spanienkreuz in Gold mit Schwertern wurde nur 1126 Mal verliehen. Das Spanienkreuz in Gold mit Schwertern wurde nur 1126 Mal verliehen., originale Erkennungsmarke aus Aluminium " Erhard Weiß See Offz. 1940 "; U-Bootskriegsabzeichen mit Miniatur in Buntmetall; 2 Bandspangen mit 3 Auszeichnungen ( Eisernes Kreuz, U-Bootskriegsabzeichen, Sportabzeichen in Gold ); Bandspange zur Hamburgischen Dankmedaille (Sturmflut 1962); 2 Bandspangen mit 5 Auszeichnungen( Eisernes Kreuz, U-Bootskriegsabzeichen, Hamburgische Dankmedaille, Sportabzeichen in Gold; DLRG-Leistungsabzeichen ); Namenschild für Kleidung " Weiß "; Paar Manschettenknöpfe mit Ankermotiv; sehr schönes postkartengroßes Portraitfoto aus der Bundesmarine auf dem er eine der Bandspange mit 5 Auszeichnungen trägt. U-874 war März-Mai 1945 als Frontboot innerhalb der 33. Dazu ein Gratulationsschreiben des Marinebefehlshaber Westfrankreich Admiral Lindau zur Verleihung. Klasse, leicht gewölbte Ausführung, rückseitig auf der Nadel "800" Silber gestempelt, getragen. Große Ordensschnalle mit 6 Auszeichnungen: Eisernes Kreuz 1914 2. Grau lackierter Helm, seitlich mit jeweils zwei Lüftungslöchern. Die Scheide mit gut 85 % Originallack, Scheidenvariante mit aufgeschraubtem Ortblech. Ungetragen, in sehrgutem Zustand, sehr selten.unmarkierte Fertigung der Fa. Es handelt sich bei diesem Stück um einen Prototyp, welcher nicht mehr zur Verleihung kam. U.-Flottille eingesetzt und wurde am bei der Operation Deadlight vom britischen Zerstörer HMS Mendip versenkt. Dazu das Vorläufige Besitzzeugnis, ausgestellt 8.10.1918, gelocht. Klasse (man hat auf der Ordensschnalle ein Kreuz 1. Heinz-Hellmuth von Wühlisch bekam das Deutsches Kreuz in Gold am als Generalleutnant und Chef des Generalstabs beim Wehrmachtbefehlshaber in den Niederlanden verliehen.schwere Ausführung der Fa. Stark getragen, Zustand 3., Verleihungsurkunde für den Ehrenpokal für besondere Leistung im Luftkrieg, als Leutnant, für besondere Erfolge als Kampfflieger, ausgestellt am ; großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Kreuz in Gold, als Oberleutnant, ausgestellt am ; anbei ist noch ein tolles Portraitfoto mit vollem Ordensschmuck tragend. Das Innenfutter wurde mit einem Klebestreifen repariert, Zustand 21915. Kaffeetasse im Empire-Stil auf 3 Löwentatzen stehend, seitlich das Rote Kreuz mit Beschriftung "Deutsches Rotes Kreuz-Vaterländischer Frauenverein Lüneburg-Land". Saubere Klinge, auf der Fehlschärfe gestempelt "Ges. Zinkgefäß mit erhaltener Vernickelung, unbeschädigte Griffschalen. Im Gegensatz zu den normalen Stoffausführungen hat dieses Stück einen handgestickten Kranz aus Silberfaden in feinster Qualität., das Hakenkreuz handgestickt auf weißem Tuch. Josef Sched bekam am 7.2.1942 das Deutsche Kreuz in Gold verliehen. Dazu das Besitzzeugnis ausgestellt auf "Konteradmiral Kieseritzky, Kommandant der Seeverteidigung Bretagne", datiert 14. Dazu die Verleihungsurkunde, ausgestellt Paris, den 18.1.1941, Zustand 1. Klasse, Buntmetallausführung versilbert, an runder Nadel, Zustand 2. Klasse, Oldenburg Spange "Vor dem Feinde" sowie als letzter Auszeichnung der Eiserne Halbmond, Zustand 2. An der Atlantikküste", mit handschriftlicher Widmung "Herrn Konteradmiral Kieseritzky Seekommandant Bretagne..", datiert Kriegsweihnacht 1941.

Feindflug von Generalmajor Paul Deichmann Kommandeur der 1. Desweiteren noch anbei : Bandspange zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuz; Bandspange mit Spanien Kriegsverdienstkreuz rote Abteilung, Silberne Tapferkeitsmedaille " Medalla Militair Individual ", La Medalla de la Campana, Bundesportabzeichen in Gold; Bandspange mit : Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Panzerkampfabzeichen in Silber mit Einsatzzahl 50, Verwundetenabzeichen in Silber, WH-Dienstauszeichnung 3. Klasse, Bundessportabzeichen in Gold, La Cruz de Guerra, La Medalla de la Range eines Generalleutnant. Klasse, als Hauptmann, ausgestellt am ; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer und Flugzeugbeobachter, ausgestellt am ; Antrag auf Verleihung der Frontflugspange für Aufklärer in Bronze vom 28.2.1941; Antrag auf Verleihung der Frontflugspange für Aufklärer in Silber vom 20.5.1941; großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Kreuz in Gold, ausgestellt am 5.2.1942 ( diese Urkunde ist stark beschnitten, unten gefaltet und leicht eingerissen und der originale Papierumschlag in Din A4 ist anbei ); Übersendungsschreiben für das Deutsche Kreuz in Gold, datiert 2.3.1942; Dankschreiben zur Übersendung des Wandtellers der Fliegerhorstkommandantur Westerland, datiert 17.4.1942; Gebührerfreier Wehrmachtjagdschein, als Major der Fp.-Nr.36735, ausgestellt in Amsterdam am 7.5.1942; anbei noch einige weitere militärische Papiere des Mannes. Oktober 1936, mit Unterschrift ebenfalls "Lütjens,.." . Stufe Kommandeurkreuz mit Eichenlaub und Bruststern, Zustand 2 (die Urkunde fehlt, jedoch anbei das Informationsblatt). Weltkrieg Orden Michaels des Tapferen, 1941 Ritterkreuz am Band, Zustand 2 (die Urkunde fehlt). Dezember 1935, mit original Unterschriften "Adolf Hitler" und "Blomberg, Zustand 2. Große Beförderungsurkunde zum Konteradmiral, ausgestellt "Führerhauptquartiert, den 16. Dazu noch ein schönes gerahmtes Foto von 1935: Kieseritzky macht als 1. November 1943 bei Kamysch-Burun, Sowjetunion) war ein deutscher Marineoffizier, zuletzt Vizeadmiral im Zweiten Weltkrieg. April 1912 als Seekadett in die Kaiserliche Marine ein, am 12. 1914Versetzung auf das Linienschiff "SMS Friedrich der Große",dortige Beförderung zum Leutnant zur See am 22. Es handelt sich hierbei um ein tatsächlich verliehenes und Getragenes Stück der Ausführung der Fa. Ohne Herstellerbezeichnung, rückseitig 4 Vollnieten, an bauchiger Nadel. Geschwärzter Eisenkern im Silberrahmen, ohne Ringaufhängung. Sehr selten und für jeden EK-Sammler ein begehrenswertes Stü1905. Wahrscheinlich zur 100 Jahrfeier des Berliner Ballonfahrers 1905 gegeben. Januar 1900 durch Stiftung des Kreuzes des Allgemeinen Ehrenzeichens ersetzt. Sehr selten, die meisten Medaillen wurden wohl eingeschmolzen. Feinzinkausführung vergoldet, der Pfeil nach unten, der Kranz geschwärzt, ohne Hersteller. Eichenlaub am 26.1.1943 ); gefaltet gebrauchter Zustand. Deutlich getragenes Stück, auf dem Hakenkreuz 2 kleine Emailleschäden, Zustand 2-. 0,5 Liter Krug aus glasiertem Steingut, umlaufend mit Darstellungen von 3 historischen Fesselballons mit den Namen der Luftfahrer Berlin 16.9. Seit 30 Jahren das erste Stück, welches wir anbieten können.für eine Frau des Jahrgangs 1925 aus den besetzten Ostgebieten, mit Foto, ausgestellt vom Arbeitsamt Siegburg am 16.6.1944, beschäftigt als Maschinenarbeiterin; anbei sind die Beitragsquittungskarte der Ausländerbetreuung der Deutschen Arbeitsfront vom 30.6.1944, mit einigen Beitragsmarken und die Quittungskarte zur Invalidenversicherung vom 30.4.1944; leicht gebrauchter Zustand.für eine Frau des Jahrgangs 1921 aus den besetzten Ostgebieten, mit Foto, ausgestellt vom Arbeitsamt Siegburg am 12.5.1944, beschäftigt als Maschinenarbeiterin; anbei sind die Beitragsquittungskarte der Ausländerbetreuung der Deutschen Arbeitsfront vom 30.6.1944, mit einigen Beitragsmarken und die Quittungskarte zur Invalidenversicherung vom 30.4.1944; leicht gebrauchter Zustand. Maschinengestickte Ausführung in Dreiecksform, Höhe 75 mm. Schwarze Schulterstücke, die alten Bannnummern wurden entfernt und mit einer Metall "2" überdeckt., mit weißer Paspelierung, mit Schlaufen. Sehr selten., Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Flottenverband auf hoher See, Fahrt nach Norwegen, im Heizerraum, Offizierslaufbahn auf der S. Eisenkern geschwärzt, komplett im schwarzen Verleihungsetui mit Eindruck "Aus grosser Zeit", innen grünes Seidenfutter, grüne Samteinlage mit Vertiefung für das Kreuz, oben mit Fach für das Ordensband. Godet Berlin, 70,4 Gramm, rückseitig 6 Nieten, an breiter Nadel, mit "21"rückseitig gestempelt, schwarz emaillierter Hakenkreuz mit kleiner Ausbruchstelle auf der Mitte, der feuervergoldete Kranz mit polierten Kanten, der untere Kranz frostig versilbert mit polierten Spitzen. Asto im Stabe des Admirals Nordmeer, ausgestellt am 24.9.1942; grossformatig, gelocht, Gebrauchsspuren. Im Etui mit Pilzkopfdrücker und 2 Scharnieren, innen Seidenfutter.für den Leutnant Alfons Baar ( 4.(F)/Aufklärungsgruppe 122 ), ausgestellt am 12.7.1943 durch den Reichsminister der Luftfahrt und Oberbefehlshaber der Luftwaffe Reichsmarschall Göring, mit sehr schöner Tintensignatur " Loerzer " als Gegenzeichner. Serie der Nahkampfspangen in Gold wurde am durch den Reichsführer-SS H. Hans Marks bekam am 23.2.1943 das Deutsche Kreuz in Gold verliehen.

Leave a Reply